Diverse Ausrüstungsgegenstände

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Siano
Administrator

67, Männlich

Beiträge: 287

Diverse Ausrüstungsgegenstände

von Siano am 30.08.2012 16:29

Die Typenvielfalt der römischen Masken, sei es im Kampf oder
im sportlichem Spiel, ist einfach überragend....


IMG_1497.jpg

Gesichtsmaske im griechischen Stil aus einer Paraderüstung.


IMG_1502.jpg

Ein Stirnschutz für ein Roß bestehend aus drei Teilen. Hauptmotiv
ist eine Herkules
darstellung in der Mitte. Es gibt vielfälltige Formen
der Roßstirnen wie z.B.
eine einfache Form mit durchbrochenen
Augenschutzkörben oder auch einen Schutz mit
40cm hohen
Seitenteilen, aufwendig verziert. 


IMG_1987.jpg

Die Vorderseite eines Streitwagens, sie stammt aus der Zeit um
550 vor Christi Geburt.
Das Motiv der Frontplatte stellt mit
ziemlicher Sicherheit die Übergabe von Waffen an
Achilleus dar,
die Hephaistos für diesen geschaffen hatte.
Ein in jüngster Zeit 
in Ischia di Castro, Latium, gefundener ähnlicher Wagen ist eben-

falls mit den beiden Jünglingsfiguren verziert.

Das Frontstück ist Teil eines Prunkwagens, besteht aus Bronze mit
einer Höhe von 84,5 cm.
Gefunden in Monteleone, nahe Spoleto.
Heute zu sehen im Metropolitan Museum of Art, N.Y. 

 

IMG_1974.jpg

Ein Schild aus dem frühen 8. Jahrhundert vor Christus. Ein Fundstück
aus der Nähe des
Bolsener Sees bei Bisenzio. Der Schild besteht aus
Bronze und hat einen Durchmesser
von 65cm.  

IMG_1497s.jpg

Gesichtsmaske aus einer Paraderüstung in Form einer orientalisierten
Maske.
Es wurde als Gegenpart bei Reiterspielen gerne diese
"Frauenmaske" genommen. 
Durchbrochene Augen, Mundhöhle
und Nase erleichterten das Atmen des Trägers.
Die Innenseiten
der Masken wurden mit Filz, Leder oder Stoffmaterial ausgestattet. 



IMG_1548.jpg

Maske ,gefunden als Grabbeigabe......


IMG_1490.jpg

Phalera (Auszeichnung) mit einer Hundedarstellung aus Oberaden.


IMG_1500.jpg

Ein Schildbuckel mit der Büste der Victoria und drei Befestigungspunkten.


IMG_1541.jpg

Militärgürtel.


IMG_1787.jpg

Die beiden römischen  Schildbuckel zeigten klar, dass die Umbos
typenreicher waren,
als wie es die moderne Militärarchäologie wahr
haben will. ( Oder vorstellen kann). 
Die obigen Buckel mögen
vieleicht nicht in Kampfeinsätzen benutzt worden sein, aber ich

denke zu Paraden etc. werden sie die Prunkschilde aufgewertet  
haben. 


IMG_1791.jpg

Bronzener Schildbuckel mit der am Rande eingepuntzten Inschrift:
AEL(ius) AELIANVS. Der Schildbuckel hat eine Höhe von 6,1 cm,
einen Durchmesser von 19,5 cm und zeigt Blessuren des Kampfes.
Ein Moorfund und Kriegsbeuteopfer.

   
IMG_1814.jpg

Rekonstruktion einer Bronzestandarte vom Typ Flobecq mit vier Löwen
im Sprung,
vier doppelseitigen Löwenköpfen und vier Delphinen. 
Maße: Länge 34,5 cm und
die Breite beträgt 30 cm. Eine römische
Kultstandarte.
Die Standarte ist in Privatbesitz.  


IMG_1819.jpg

Eine aus der ersten Hälfte des 3. Jahrhunderts n.Chr.
stammende Beneficiarierlanzenspitze. Der Fahnen-
halter ist 37,6 cm lang und mit zweigeteiltem Schlitz
in diagonaler Form versehen. 
Abb. Kellner 1976 Limes Bayern.   


IMG_1961.jpg

Rundgebogenes Metallblasinstrument, wie es in der Legion und bei
Festumzügen
benutzt wurde: Das Cornu. Hatte übrigens 17 Töne
und war gut bespielbar.
Hatte einmal die möglichkeit dieses Instrument
von einem Musiklehrer testen
zu lassen. Seine Meinung: "Gut zu spielen,
etwas schwerer vieleicht, d.h. man
muß etwas stärker blasen, aber sonst
kein schlechter Klang."
Ich fand die "Melodie", die der Experte darauf
geblasen hatte, angenehm.


Siano
 
Original liegt im Museum von Neapel.   



dolabra.jpg








Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.12.2016 17:41.

« zurück zum Forum